SUCHE
NEWS
Neueste Artikel

 
Kontakt
 
Mitarbeit
 
Stadt Wil
 
Hinweis
 


Mensch

Personen A-Z  >  Aebte des Klosters St. Gallen  >  Abt Konrad von Pegau (1418-1419)

Abt Konrad von Pegau (1418-1419)

Abt Konrad von Pegau

Konrad von Pegau, 1418-1419. Nach der Absetzung Heinrichs von Gundelfrngen übertrug Papst Martin V. die Abtei St. Gallen dem Abt Konrad von Pegau. Dieser hatte sich auf dem Konzil zu Konstanz durch seine Gelehrsamkeit und seinen Reformeifer ausgezeichnet. Doch die Zustände in St. Gallen, das eben noch durch ein Brandunglück heimgesucht worden war, waren derart entmutigend, daß er den Papst bat, ihn von der Verwaltung der Abtei zu befreien. Der Papst willfahrte der Bitte und teilte dies am 15.3.1419 den Vasallen des Stiftes zugleich mit der Ernennung des Nachfolgers mit. Nach dem Äbtekatalog war Konrad 10 Monate in St.Gallen. Urkundlich erscheint er nur am 23.1.1419 als Abt des Gallusklosters.

(Duft, Johannes; Die Abtei St.Gallen, St. Gallen 1986)

zurück | drucken
Letztes Update: 31.01.2019