SUCHE
NEWS
Neueste Artikel

 
Kontakt
 
Mitarbeit
 
Stadt Wil
 
Hinweis
 


Kultur

Musik  >  MusikerInnen  >  Kurt Widmer (1957... )

Kurt Widmer (1957... )

 Kurt Widmer

Seit l967 führt der Schweizer Bariton eine rege Konzerttätigkeit als Konzert- und Oratoriensänger in ganz Europa, Israel, Ägypten, den USA, Kanada, Russland, Korea, Japan und Südamerika unter namhaften Dirigenten (Raffael Frühbeck de Bourgos, Michael Gielen, Paul Sacher, Wolfgang Sawallisch, Horst Stein, Jesus Lopez Cobos, u.v.a.). Uraufführung von G. Kurtag-Beckett-Zyklus am Festival d'Automne l998 in Paris und Edinburgh-Festival l999. Das Repertoire seiner zahlreichen Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen reicht von Machauts Messe bis zu zeitgenössischen Werken. Er wirkte bisher schon in über 100 Urauf­führungen mit. Sein Engagement für H.W. Henzes "El Cimarron", Y. Xenakis "Kassandra", die Uraufführung der "Hölderlin-Lieder" und dem Zyklus “pas à pas - nulle part” nach Beckett von G. Kurtag zeigen Kurt Widmers Interesse, das in gleichem Masse auch dem Liedschaffen von den Anfängen bis heute gilt. Nach seiner Tätigkeit als Lehrer einer Ausbildungs- und Konzertklasse an der Musikhochschule Basel wurde er ein gefragter Leiter von Meisterkursen.

Kulturpreis 2007 für Kurt Widmer

Kurt Widmer wuchs in Wil auf und sang schon in jungen Jahren mit andern Wilern wie der bekannte Anselm Stieger, wenn nicht in der Tonhalle, so auf Festen, wo sie in Tobel im Jahre 1959 den goldenen Kranz als 1. Preis verdienten. Daniel Bischoff hielt seine Laudatio und brachte einige Anekdoten aus der Jugendzeit zum Besten. Die Schilderung des beruflichen Aufstiegs zum unglaublich gefragten begnadeten Konzertsänger und seine grossen Verdienste war nicht kurz. Eine Kostprobe seiner Stimme, einmal sehr ernst und dann wieder komödiantisch, rundete Sein Bild ab.


Homepage: http://www.musaios.ch/index1.htm

Update 09.12.2008 

Kurt Widmer (1957... )
Weitere Dateien
Kurt Widmer - Kulturpreis.jpg (92 kBytes)  |  Kurt Widmer im Gespräch.jpg (121 kBytes)  |  Kurt Widmer Portrait 01.jpg (102 kBytes)
zurück | drucken
Letztes Update: 10.12.2014