SUCHE
NEWS
Neueste Artikel

 
Kontakt
 
Mitarbeit
 
Stadt Wil
 
Hinweis
 


Mensch

Personen A-Z  >  Personen - Nachrufe  >  Negrelli Alois (1799 - 1858)

Negrelli Alois (1799 - 1858)

Alois Negrelli (1799 - 1858)

Er wurde am 23. Januar 1799 in Primiero (Südtirol) geboren. 1813 erfolgte der Eintritt ins Gymnasium in Feltre wo er Auszeichnungen als Mathematiker erhielt.  Kaiser Franz gewährte im daraufhin ein persönliches Stipendium und eine Reise nach Padua. Ab 1818 studierte er in Insbruck, 1820 bestand er die Prüfung als Ingenieur mit Auszeichnung. Anschliessend Ausbildung bei Josef Duile, dem berühmten Architekt für  Wasser-, Brücken- und Strassenbau. Mit diesem ging er 1825 nach Bregenz und arbeitete für die Rheinkorrektion. Am 2.11.1832 wurde Negrelli als Kantonaler Strassen- und Wasserbauinspektor des Kantons St. Gallen eingestellt. Neben anderen Arbeiten führte er 1834/35 die Strassenkorrektion in Wil durch.

Ab 1835/36 war er Oberbauleiter der Stadt Zürich (Bau der Fraumünsterbrücke, ab 1839 Eidgenössischer Kommissär in den Kantonen Tessin, Uri, Wallis, wo er mit den Vorarbeiten für die Eisenbahnbauten begann. Im gleichen Jahr kostenlose Vorarbeiten für ein Projekt einer Tiroler Staatseisenbahn. Ab 1840 Stelle in Wien als Generalinspektor der Kaiser-Ferdinand-Nordbahn, Bau neuer Eisenbahnstrecken: Olmütz - Prag, Prag - Bodenbach, Brünn - Mährisch-TrübachDie Begegnung mit Alexander von Humboldt weckte Negrellis Interesse für das Projekt Suezkanal. 1848 wurde er Sektionschef der K. u. K. Staatsbahnen, baute Bahnlinien in Venetien, sowie die Bau Strecken Verona - Mantua, Mestre - Treviso,Udine - Triest - Verona - Bozen.
Rückkehr nach Wien 1885, wo er in kaiserliche Ungnade (ersei "italiener-
freundlich"), Rehabilitierung dank der Intervention Graf Radetzky, dann
Ernennung zum Generalinspekteur der österreichischen Staatsbahnen. Eingabe Projekt  für den Bau des Suezkanal, Wahl als bestes aus fünf weiteren Projekten,daraufhin 1857 Berufung zum "Vorstand der technischen Oberleitung des Suezkanals".

Am 1.10.1858 starb Alois Negrelli in Wien durch Nierenversagen. Bei der Eröffnung des Suezkanals am 17. 11. 1869 kein Wort über Negrelli ! Ab 1874 der Prozess gegen Ferdinand de Lesseps (19.11.1805 - 17.12. 1894) u.a. wegen des Diebstahls der Negrelli'schen Bauunterlagen anlässlich eines Kondolenzbesuches bei dessen Witwe, Wiederlegung der Behauptung Lesseps über Verkauf der Bauunterlagen durch Negrelli an Lesseps kurz vor Negrellis Tod.
   

http://www.wikiwand.com/de/Alois_Negrelli_von_Moldelbe

 

Negrelli Alois (1799 - 1858)
Weitere Dateien
Alois Negrelli - Gutachten 1834 -01.jpg (92 kBytes)  |  Alois Negrelli - Biographie.rtf (10 kBytes)  |  Strassenkorrektion 1834-35.rtf (8 kBytes)  |  Technisches Gutachten Negrelli.rtf (18 kBytes)  |  Alois Negrelli 16-11-1833.jpg (210 kBytes)
zurück | drucken
Letztes Update: 31.01.2019